FSJ / BFD Platzsuche






logo2

 

Was erwartet mich im Freiwilligen Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst ?

Mehrere ehemalige FSJlerInnen und BFDlerInnen berichten aus erster Hand von ihren Erfahrungen in den Einsatzstellen und den Gruppenseminaren.

Verschaff dir einen Eindruck!

 

Pia Anine hat ihr BFD von 2017 bis 2018 in einer Kindertagesstätte absolviert.

Anine

In meinem BFD habe ich ... in einem Kindergarten gearbeitet. Dort habe ich viel mit den Kindern gearbeitet und war ansonsten flexibel verteilt (z.B. im Büro oder der Küche).

Als BFDlerin muss man ... auf jeden Fall flexibel und offen sein. Man sollte auch versuchen eigene Ideen einzubringen und so "frischen Wind" in die Einrichtung zu bringen.

Die Seminare waren ... fast wie Urlaub. Man knüpft neue Kontakte mit anderen Freiwilligen und kann sich untereinander austauschen.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die familiäre Atmosphäre. Ich hatte das Glück in einem tollen Team zu arbeiten.

Ich empfehle das BFD weiter, weil ... ich sehr viel über mich gelernt habe. Außerdem habe ich mich durch dieses Jahr dazu entschieden die Erzieherausbildung zu machen.

 

Lova hat ihr BFD von 2017 bis 2018 in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung absolviert.

Lova

In meinem BFD habe ich ... viele Erfahrungen gemacht.

Als BFDlerin muss man ... flexibel sein und auch Geduld haben.

Die Seminare waren ... toll obwohl mein Deutsch nicht so gut war. Ich habe viele Personen kennengelernt. Außerdem habe ich auch viel was neues gelernt.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... meine Mitarbeiter. Die waren ein gutes Team und die waren da, falls ich Hilfe brauchte.

Ich empfehle das BFD weiter, weil ... das auf jeden Fall viel Spaß macht. Man bekommt viele Erfahrungen.

 

Hannah hat ihr FSJ von 2017 bis 2018 in einem Kur- und Erholungsheim absolviert.

Hannah

In meinem FSJ habe ich ... super viel gelernt über den Umgang mit Menschen und ihre unterschiedlichen Charaktere, aber auch ganz viel über mich selbst.

Als FSJlerin muss man ... flexibel sein, sich auf neue Situationen einstellen können und ehrlich auch mal "Nein" sagen.

Die Seminare waren ... absolut klasse! Man lernt, lacht und hat super viel Spaß gemeinsam. Der Austausch mit den anderen FSJlern ist sehr hilfreich und man erlebt viel Neues.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... den Zusammenhalt zwischen den FSJlern und die Freiheit seine Kreativität einbringen zu können.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... man zu einem viel selbstständigeren Menschen heranwächst, viele schöne, spannende und neue Erfahrungen macht und neue Freunde kennenlernt.

 

Tjorben hat sein BFD von 2017 bis 2018 in einer Kindertagesstätte absolviert.

Tjorben

In meinem BFD-Jahr habe ich ... meinen Berufswunsch gefunden.

Als BFDler muss man ... vielseitige Aufgaben machen. Man bekommt viel Vertrauen in den Einsatzstellen und darf viel mitbestimmen.

Die Seminare waren ... lustig. Man hat viele neue Leute kennengelernt und es sind Freundschaften mit Leuten aus ganz Schleswig-Holstein entstanden.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die netten Kollegen und das man sehr eigenverantwortlich arbeiten darf und man auch mitentscheiden darf.

Ich empfehle den BFD weiter, weil ... es eine unglaublich tolle Erfahrung war und man zudem einen tollen Einstieg ins Berufsleben hat.

 

Felina hat ihr FSJ von 2017 bis 2018 im Kinder- und Jugendhilfe Verbund absolviert.

Felina

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... so viele tolle und interessante Menschen kennengelernt.

Als FSJlerin muss man ... oft begründen, warum man ein FSJ macht, das finde ich ziemlich schade. Es müsste mehr Verständnis für ein solches Jahr geben.

Die Seminare waren ... super informativ und echt lustig.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die wundervollen Kinder, die lieben Mütter und die freundlichen Arbeitskollegen.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... es eine großartige Art und Weise ist, um seine Richtung zu finden und seine Persönlichkeit zu stärken.

 

Saskia hat ihr FSJ von 2017 bis 2018 in einem inklusiven Mehr-Generationenhaus absolviert.

Saskia

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... mich selbst neu kennengelernt. Ich bin an dem FSJ gewachsen und habe sowohl positive, als auch negative Erfahrungen gemacht, welche meinen weiteren Lebensweg bereichern und prägen.

Als FSJlerin muss man ... seinen Aufgaben nachgehen und unterstützen. Aber sich nicht alles gefallen lassen und sagen wenn etwas nicht stimmt.

Die Seminare waren ... super! Ich habe viel gelernt, sowohl über mich, als auch Dinge fürs Leben. Außerdem habe ich viele nette Leute kennengelernt und mich total wohl gefühlt.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die Arbeit mit Kindern und die netten Kollegen.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... eine Bereicherung für den beruflichen Werdegang ist, man Erfahrungen sammelt und von diesen lernt.

 

Nina hat ihr BFD von 2017 bis 2018 in einer integrativen Kindertagesstätte Einrichtung absolviert.

Nina

In meinem BFD-Jahr habe ich ... viel für meine Zukunft gelernt und konnte mir bestätigen, dass ich auf jeden Fall im sozialen Bereich arbeiten möchte.

Als BFDlerin muss man ... offen für neue Herausforderungen sein und bereit sein an seine Grenzen zu gehen.

Die Seminare waren ... eine saugeile Zeit!

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... am allerliebsten meine Kinder und unseren schönen Garten!

Ich empfehle das BFD weiter, weil ... es eine super Möglichkeit ist seinen Weg zu finden :)

 

 

Ein Video über das Freiwillige Soziale Jahr in einer unserer Einsatzstellen für Menschen mit Behinderungen auf der Nordseeinsel Föhr.

Der Film ist anlässlich des Jubiläums "50 Jahre FSJ" entstanden im Rahmen eines Video-Wettbewerbs in einer Reihe von Imagefilmen und zeigt den Alltag eines unserer im Jahr 2014 aktiven FSJlers.

 

 Mehr Infos:

 

Navigation

gefördert durch:

logo ministerium1

gefördert durch:

logo ministerium bund

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Schleswig-Holstein werden gefördert durch das BMFSFJ und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung in SH. Das Freiwillige Soziale Jahr Schule (FSJ_S) wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein.

Impressum

Datenschutzhinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dem von uns verwendeten Analysetool Matomo erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok