logo2

  • Willkommen bei den Paritätischen Freiwilligendiensten
    Willkommen bei den Paritätischen Freiwilligendiensten

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Unterwegs im FSJ und BFD
    Unterwegs im FSJ und BFD

    Entdecke Schleswig-Holstein - während der Bildungstage im Freiwilligendienst!

  • Das Jahr Deines Lebens !
    Das Jahr Deines Lebens !

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Engagement für Andere - ein Gewinn für Dich!
    Engagement für Andere - ein Gewinn für Dich!

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Das Team der Paritätischen Freiwilligendienste
    Das Team der Paritätischen Freiwilligendienste

    Deine Ansprechpartner für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst

 

Es ist seit Dezember 2015 möglich, dass auch Menschen mit einem Fluchthintergrund einen Freiwilligendienst beginnen. Die Bundesregierung hat für das Jahr 2016 insgesamt 10.000 zusätzliche BFD-Stellen für den Bereich Flüchtlinge bereitgestellt. Davon können wir als Paritätische Freiwilligendienste auch 2017 / 2018 etwa 25 Stellen anbieten.

Allgemeine Informationen

  • Ansprechpartner für dieses Thema im Team Freiwilligendienste sind Stephanie Karp (Tel. 0431 56 02 26) und Miriam Meschke (Tel. 0431 56 02 51)
  • Das BFD-Sonderkontingent für den Bereich Flüchtlinge kann sowohl für Menschen mit Fluchthintergrund als auch für Einrichtungen, in denen mit Geflüchteten gearbeitet wird (z.B. Kindergarten mit Flüchtlingskindern), genutzt werden
  • Um als Einsatzstelle / Organisation das "Sonderkontingent Flüchtlinge" nutzen zu können, müssen Sie einen BFD-Platz mit Flüchtlingsbezug anerkennen lassen. Ansprechpartner hierfür sind Christian Plambeck (Tel. 0431 56 02 47), Stephanie Karp (Tel. 0431 56 02 26) und Boy Büttner (Tel. 0431 56 02 43)
  • Menschen mit Flüchtlingsstatus benötigen die Genehmigung für einen BFD von der zuständigen Ausländerbehörde
  • Es können nur Menschen mit Flüchtlingsstatus aus nicht-sicheren Herkuftsstaaten einen BFD-Platz aus dem Sonderkontingent erhalten.
  • BFDler/-innen mit Flüchtlingsstatus können in jedem Alter auch in Teilzeit im BFD tätig sein.
  • Bei einem BFD im Flüchtlingsbezug kann der / die Freiwillige auch in andere Einrichtungen entsendet werden (Beispiel: Der BFDler hat einen Vertrag bei Einsatzstelle A und ist zeitweise in der Einsatzstelle B tätig)

Abläufe / Verfahrensweisen

Sie sind eine Einsatzstelle / Organsiation mit Flüchtlingsbezug? Kontaktieren Sie Stephanie Karp (Tel. 0431 56 02 26) oder Miriam Meschle (Tel. 0431 56 02 51) für weitere Informationen.

Sie sind an einem Bundesfreiwilligendienst interessiert und haben einen Flüchtlingsstatus? Nutzen Sie unsere Platzbörse (http://www.fsj-sh.org/fsj-bfd-stellen/fluechtlinge) und nehmen Sie Kontakt zu einer Einsatzstelle auf.

Sie möchten in einer Einrichtung der Flüchtlingshilfe einen Freiwilligendienst absolvieren? Nutzen Sie unsere Platzbörse (http://www.fsj-sh.org/fsj-bfd-stellen/fluechtlingshilfe) und nehmen Sie Kontakt zu einer Einsatzstelle auf.

 

Navigation

gefördert durch:

logo ministerium1

gefördert durch:

logo ministerium bund

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Schleswig-Holstein werden gefördert durch das BMFSFJ und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung in SH. Das Freiwillige Soziale Jahr Schule (FSJ_S) wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein.