logo2

  • Willkommen bei den Paritätischen Freiwilligendiensten
    Willkommen bei den Paritätischen Freiwilligendiensten

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Unterwegs im FSJ und BFD
    Unterwegs im FSJ und BFD

    Entdecke Schleswig-Holstein - während der Bildungstage im Freiwilligendienst!

  • Das Jahr Deines Lebens !
    Das Jahr Deines Lebens !

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Engagement für Andere - ein Gewinn für Dich!
    Engagement für Andere - ein Gewinn für Dich!

    Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Schleswig-Holstein

  • Das Team der Paritätischen Freiwilligendienste
    Das Team der Paritätischen Freiwilligendienste

    Deine Ansprechpartner für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst

Was erwartet mich im Freiwilligen Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst ?

Mehrere ehemalige FSJlerInnen und BFDlerInnen berichten aus erster Hand von ihren Erfahrungen in den Einsatzstellen und den Gruppenseminaren.

Verschaffen Sie sich ein Eindruck!

 

Sina hat ihr FSJ 2015 bis 2016 in einer Kita der SOS-Kinderdörfer absolviert.

portrait9 klein

In meinem FSJ habe ich ... mich weiterentwickelt und viele neue Seiten an mir entdecken können, von denen ich zuvor noch nichts wusste.

Als FSJlerin muss man ... Spaß daran haben, auf neue Leute zu treffen. Außerdem muss man Verantwortung übernehmen und offen für Neues sein.

Die Seminare waren ... eines der besten Dinge vom gesamten FSJ. Es war eine schöne Abwechslung zum Alltag und man hat sehr viele nette Leute kennengelernt.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... dass mich das Team direkt liebevoll aufgenommen hat und ich auch anspruchsvolle Aufgaben bekommen habe. Außerdem ist die Arbeit mit den Kindern immer wieder aufregend.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... das Jahr einem viele Möglichkeiten bietet, sich weiter zu entwickeln und man seiner Berufswahl ein Stückchen näher kommt.

 

Hanna hat ihr FSJ 2015 bis 2016 in einem Kinder- und Jugendheim absolviert.

portrait7 klein

In meinem FSJ habe ich ... viel über mich selbst gelernt. Ich habe gelernt, was meine Kompetenzen sind und wie ich diese anwenden und einbringen kann. Man wird durch ein FSJ sehr selbstständig und gut auf den späteren Beruf vorbereitet.

Als FSJlerin muss man ... offen für Neues sein und nicht vor allem zurückschrecken. Ausprobieren und Grenzen erstmal kennenlernen ist das A und O.

Die Seminare waren ... eine schöne Abwechslung zum Berufsalltag. Man hat viel über sich selbst gelernt und sich auch selbst reflektiert. Es macht Spaß, sich mit genauso sozial engagierten Leuten auszutauschen.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... dass ich in so vielen Bereichen helfen konnte und in allem, was ich tat, unterstützt wurde.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... es eine tolle Möglichkeit ist, sich persönlich weiterzuentwickeln und gleichzeitig sozial engagiert zu sein.

 

Lina hat ihr FSJ 2016 in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung absolviert.

portrait8 klein

In meinem FSJ habe ich ... gelernt, die kleinen Dinge im Leben viel mehr wertzuschätzen.

Als FSJlerin muss man ... offen für Neues sein und manchmal seine Komfortzone verlassen.

Die Seminare waren ... unvergesslich. Ich habe dort viele tolle Menschen kennengelernt und neue Erfahrungen gemacht.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die Herzlichkeit, die man jeden Tag aufs Neue zu spüren bekommt.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... man viele neue Seiten an sich kennenlernt. Es ist eine tolle Zeit, die einem nicht genommen werden kann.

 

Rebecca hat ihren BFD 2015 bis 2016 in einem heilpädagogischen Kinderheim im Kreis Schleswig-Flensburg absolviert.

portrait6 klein

In meinem BFD-Jahr habe ich ... viel über den Umgang mit Kindern und Jugendlichen gelernt.

Als BFDlerin muss man ... lernen, sich in ein Team zu integrieren und zu sich selbst zu stehen.

Die Seminare waren ... toll! Ich habe so viele nette und liebenswerte Menschen kennengelernt.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... dass wir wie eine große Familie sind. Bei Problemen kann Dir immer jemand helfen.

Ich empfehle den BFD weiter, weil ... Du dort jede Menge wertvolle Erfahrungen sammeln kannst, die dich dein Leben lang begleiten.

 

Thora hat ihr FSJ 2015 bis 2016 in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen absolviert.

portrait2 klein

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... viel über mich selbst gelernt, mich persönlich weiterentwickelt und meinen Traumberuf gefunden!

Als FSJlerin muss man ... motiviert, engagiert sein und natürlich Spaß an neuen Herausforderungen haben!

Die Seminare waren ... prima! Man konnte nette Kontakte knüpfen und es war eine gute Abwechslung zum "Berufsalltag".

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... meine Kollegen, die Arbeitsathmosphäre und die liebenswerten Menschen, die ich alle in mein Herz geschlossen habe.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... es eine gute Möglichkeit ist, sich weiterzuentwickeln, den Umgang mit besonderen Menschen zu erlernen und so herauszufinden, ob dieser Berufsbereich etwas für einen ist.

 

Janneck hat sein FSJ von 2015 bis 2016 in einer Kindertagesstätte absolviert.

portrait4 klein

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... ganz viel Selbstbewußstein gewonnen. Ich weiß was ich kann und wie ich es einsetzen kann. Außerdem ist mir klar geworden, was ich später machen will.

Als FSJler muss man ... motiviert und offen sein und die Arbeit mit Menschen mögen!

Die Seminare waren ... sehr interessant mit coolen Leuten und sehr entspannt. Ich bin immer gerne hingefahren.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... die offenen, freundlichen und hilfsbereiten Kollegen.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... es ein wichtiger Schritt für die persönliche Entwicklung ist.

 

Meike hat ihr FSJ von 2015 bis 2016 in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen absolviert.

portrait5 klein

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... sehr viel für mich persönlich mitnehmen können. Ich habe neue Stärken entdeckt und mich Herausforderungen gestellt. Ich kann es wirklich jedem weiterempfehlen!

Als FSJlerin muss man ... Aufgaben und Verantwortung übernehmen und man gewinnt so an Selbstbewußtsein!

Die Seminare waren ... immer spannend und man hat teilweise richtige Freundschaften geschlossen. Ich habe mich immer sehr darauf gefreut.

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... das tolle Arbeitsklima und die offene und freundliche Art der Kollegen.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ... man die vielen Erfahrungen die man sammelt auf jeden Fall für den späteren Lebensweg nutzen kann.

 

Johannes hat sein FSJ von 2015 bis 2016 in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen absolviert.

portrait3 klein

In meinem FSJ-Jahr habe ich ... einiges darüber gelernt, wie man mit Kindern richtig umgeht und es hat meine zukünftige Berufslaufbahn geprägt.

Als FSJler muss man ... Verantwortung übernehmen!

Die Seminare waren ... vom Inhalt her interessant und man hat vieles dazugelernt!

An meiner Einsatzstelle mochte ich ... daß die Arbeitsathmosphäre recht entspannt ist.

Ich empfehle das FSJ weiter, weil ...es für jeden eine gute Chance ist, herauszufinden, was man in seiner zukünftigen Berufslaufbahn machen will.

 

Ein Video über das Freiwillige Soziale Jahr in einer unserer Einsatzstellen für Menschen mit Behinderungen auf der Nordseeinsel Föhr.

Der Film ist anlässlich des Jubiläums "50 Jahre FSJ" entstanden im Rahmen eines Video-Wettbewerbs in einer Reihe von Imagefilmen und zeigt den Alltag eines unserer im Jahr 2014 aktiven FSJlers.

 

 Mehr Infos:

 

Navigation

gefördert durch:

logo ministerium1

gefördert durch:

logo ministerium bund

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Schleswig-Holstein werden gefördert durch das BMFSFJ und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung in SH.